04. Juli 2021
Schnelle Holsteiner Sieger weltweit
Tags

Die 72. Auflage des CHIO Rotterdam (NED) ging am Sonntagabend mit dem CSIO5* Grand Prix über 1,60 Meter und Sanne Thijssen (NED) feierte quasi einen Heimsieg. Ihr sportlicher Partner war Con Quidam RB v. Quinar-Cardino (ZG Bröcking, Borken), Stamm 1446. Als erste Starterin im Stechen hatte es die 23-jährige Reiterin nicht leicht, aber sie behielt die Nerven und keiner ihrer Konkurrenten unterbot ihre pfeilschnelle Zeit.

Der Verbandshengst Zuccero präsentierte sich in Roterdam ebenfalls in Top-Form: die Plätze zwei und drei belegte der Schimmel v. Zirocco Blue-Caretino-Sohn aus der Zucht von Hanno Köhncke, Badendorf (Stamm 4539) in 1,45 Meter-Prüfungen unter Rolf-Göran Bengtsson.

Beim Fünf-Sterne-Turnier in Rotterdam haben Casallvano v. Casall-Silvano (Stall Burgard), Stamm 741, und Daniel Deusser (GER) ein Springen über 1,50 Meter für sich entschieden. Der Braune kam mit Linn Hamann in Schleswig-Holstein in den Sport, wurde dann von Marco Kutscher geritten, bevor er in die belgischen Stephex Stables zu Daniel Deusser kam. In Valkenswaard, Madrid und s’Hertogenbosch waren die beiden in diesem Jahr schon erfolgreich unterwegs. Platz drei in dieser Prüfung ging zudem an Cochella v. Cartani-Lord (Karsten Voss, Heinkenborstel), Stamm 1298, und Angelie von Essen (SWE).

Nerrado v. Nekton-Acorado I (Uwe Krohn, Kaiser-Wilhelm-Kroog), Stamm 104B, und Hannes Ahlmann waren beim Drei-Sterne-Turnier CSI Hof Waterkant nicht zu schlagen. Sie entschieden den Großen Preis des erstmals auf der Anlage von Janne Friederike Meyer-Zimmermann und ihrem Mann Christoph durchgeführten Turniers für sich. Hope Street v. Casall-Quick Nick I (Barbara Tenge-Rietberg), Stamm 4847, und Lucas Porter aus den USA beendeten die Prüfung auf der Bronzeposition. 

Weitere Erfolge von Holsteinern aus aller Welt finden Sie beim Klick auf den Button:

 

Holsteiner Turnierergebnisse

 

Foto Stefan Lafrentz: Casallvano und Daniel Deusser 

zurück