23. Mai 2021
Holsteiner Erfolge über Pfingsten
Tags

In Opglabbeek (BEL) hat ein eingespieltes Erfolgsteam einmal mehr seine Klasse bewiesen: Con Quidam v. Quinar-Cardino (ZG Bröcking, Borken), Stamm 1446, und Sanne Thijssen (NED) beendeten ein Springen über 1,45 Meter siegreich. Auch Richard Vogels Routinier Lesson Peak v. Lord Z-Cash and Carry (Matthias Ketelsen, Silberstedt), Stamm 4779, entschied eine Konkurrenz über 1,40 Meter für sich. In dieser Prüfung belegten Chaka Chaka v. Casall-Contender (Daniel Lehmann, Seengen), Stamm 104A, und Janne Friederike Meyer-Zimmermann (GER) Rang vier, Chardonnay v. Cero-Contender (Harm Thormählen), Stamm 3615, und die Juniorin Johanna Beckmann (GER) wurden Fünfte.

In Kronenberg (NED) standen Caracas und Hannes Ahlmann (GER) ganz vorne in der Siegerehrung eines 1,40 Meter-Springens: Die Schimmelstute v. Casall-Cassini I wurde von Jürgen Böge aus Bunsoh gezogen und vertritt den Stamm 844. Im spanischen Madrid siegte mit Choco ein Sohn des Cartani aus einer Con Air-Mutter (Heike Arendt, Sollwitt), Stamm 1155, in einer Konkurrenz über 1,40 Meter.

Auch im Busch feierten Pferde mit Holsteiner Abstammungsnachweis Erfolge. Im belgischen Arville entschieden Qula M v. Quadros-Chello I ein CCI2*-S für sich. Die Stute stammt aus der Zucht von Karl-Jochen Maas, Südermarsch, und entspringt dem Stamm 4847. Im CCI4*-S von Montelibretti (ITA) belegten Cartania v. Cartani-Clinton (Günter Koch, Vollerwiek), Stamm 2895, und Felix Vogg (SUI) die Silberposition.

Im Kurz Grand Prix von Schenefeld tanzten Lambarene v. Lorentin I-Coriander (Dr. Klaus Pöhlmann, Owschlag), Stamm 8782, und Markus von Holdt auf den zweiten Rang. Von Holdt bildet den Dunkelbraunen seit dem Remontenalter aus, stellte ihn in seinen ersten Reitpferdeprüfungen vor – nun ist das Paar in der Königsklasse angekommen.

Weitere Platzierungen von Holsteinern aus aller Welt finden Sie beim Klick auf den Button:

Holsteiner
Turnierergebnisse


Foto Stefan Lafrentz: Con Quidam

zurück