02. Juli 2021
Holsteiner des Monats Juli: C-Vier
Tags

Im selben Stall wie der Holsteiner des vergangenen Monats ist auch der Holsteiner des Monats Juli zuhause. Nämlich in Dagobertshausen in der Nähe des hessischen Marburgs. Die Rede ist von C-Vier v. Cardento-Concorde-Contender-Cor de la Bryere. Mit David Will im Sattel hat der Braune Ende Mai den Großen Preis des traditionellen Fünf-Sterne-Nationenpreisturniers auf der Piazza di Sina in Rom.
C-Vier, der über viele Jahre lang der zuverlässige Sportpartner seiner Besitzerin Janine Rijkens gewesen war, ist seit Sommer 2020 bei David Will. „Meine Tochter hat den Turniersport – zumindest zurzeit – an den Nagel gehangen“, bedauert Tjeert Rijkens, der den 13 Jahre alten Wallach als Fohlen in Holland entdeckte. „Ich war schon immer ein wenig verrückt nach Cardento-Nachkommen“, erinnert sich Rijkens. „Beim Kauf habe ich zur Bedingung gemacht, dass die Mutter in Holstein eingetragen wird und das Fohlen ein Holsteiner Brand bekommt“. Gesagt, getan – und so ließ der Züchter, W. Wolters aus dem niederländischen Groningen, die Stute und das Fohlen in Holstein registrieren. Janine Rijkens bildete C-Vier aus und feierte eine Vielzahl an tollen Erfolgen bis auf 1,60 Meter-Niveau mit ihm. Als im vergangenen Jahr die Corona-Pandemie den Turniersport lahmlegte, kehrte die Amazone aus Dortmund zurück in die Heimat und widmete sich voll und ganz ihrem Job. Seitdem hat David den Beritt übernommen. „Der Sieg in Rom war ohne Zweifel mein bislang größter reiterlicher Erfolg, wenngleich C-Vier und ich noch relativ am Anfang unserer gemeinsamen Zeit stehen, sodass hoffentlich noch einiges zu erwarten ist“, freut sich David Will über sein derzeitiges Spitzenpferd Stall. Nun geht der Blick erst einmal Richtung Tokio - Bundestrainer Otto Becker für die Longlist der Olympischen Spiele nominiert.

 

Foto: Stefan Lafrentz

zurück