hengsthaltung
Dubliner
Dinken - Canturo - Cassini I

DE421000113317 | 95
Dunkelbraun | 173cm | *29.04.2017 |
WFFS Status: negativ
Röntgenbilder-Status
Züchter
Philipp Freier, Landau
Eigentümer
Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH, Elmshorn
Zur Samenbestellung
Über Dubliner

Dubliner war bereits als Fohlen ein absoluter Eyecatcher. Auf der Insel Föhr geboren präsentierte sich der Dinken-Sohn bereits im Rahmen der dortigen Fohlenprämierung als etwas Besonderes und wurde als Championatsfohlen ausgezeichnet.

Beim Holsteiner Verband aufgezogen wurde er dann im August 2019 zur Vorauswahl zur Körung in Neumünster vorgestellt. Dort präsentierte er sich als modernes, typisches Holsteiner Zuchtprodukt. Großlinig mit sehr guter Oberlinie ausgestattet, bewegt sich der Hengst mit bester Taktsicherheit, sehr guten Raumgriff und konstanter Bergauf-Tendenz. Im Springen mit enormen Vermögen ausgestattet, verfügt er über sehr gute Vorderbeintechnik und viel Abdruck.
Ausdrucksvoll in allen Grundgangarten, dabei für ein so großrahmiges Pferd enorm ausbalanciert, gibt er dem Reiter bei feiner Anlehnung an die Hand ein hervorragendes Reitgefühl.

Gedanken zur Anpaarung

Es ist davon auszugehen, dass der großlinige Dubliner seinen hervorragenden Typ und sehr guten Linien an seine Nachkommen weitergeben wird. Deshalb sollte er sich für die Anpaarung an in Typ und Größe etwas knappen Stuten besonders eignen. Der Dinken-Nachkomme verfügt trotz Größe und Kaliber über sehr viel Blut.

Optionen
Frischsamen
Decktaxe 1

Euro 350,- + MwSt.
zzgl. Euro 200,- + MwSt. bei Trächtigkeit
zzgl. Euro 100,- + MwSt. Fohlengeld

Decktaxe 2

Euro 350,- + MwSt.
zzgl. Euro 500,- + MwSt. bei Trächtigkeit

Stationen

Dieser Hengst ist an allen Stationen des Holsteiner Verbandes verfügbar. Hier finden Sie eine Liste aller Stationen.
Pedigree von Dubliner

Vater

Der Vater Dinken zählt zu den hoffnungsvollen Nachwuchshengsten der Holsteiner Zucht. Selbst war er Holsteiner Landeschampion der sechsjährigen Springpferde in Elmshorn und konnte sich fünf- sowie sechsjährig für das Bundeschampionat in Warendorf qualifizieren. Dinken konnte sich aufgrund einer schweren Sehnenverletzung nicht weiter im Sport profilieren. Inzwischen ist es dem Diarado-Sohn gelungen, durch seine positive
Nachzucht Züchter und Reiter von seiner Vererbungskraft zu überzeugen. Dies war zu erwarten, denn Dinkens Vater Diarado ist 2019 im Alter von 14 Jahren bereits auf Platz 20 der Weltrangliste der besten Vererber verzeichnet. Mütterlicherseits verfügt er mit der Stute Inken von Cassini I-Caretino über eine der besten Mütter der Holsteiner Zucht.


Mutter

Dubliners Mutterlinie geht zurück auf den Stamm 95. Dieser ist seit langer Zeit konstanter Lieferant von außergewöhnlichen Sport- und Zuchtpferden. Hier seien stellvertretend Romantika (W. Peters/D. Hafemeister) oder Claudio (Bo Kristoffersen) genannt.
Dubliner ist das erste Fohlen seiner Mutter Cantura. Deren Mutter wiederum lieferte bereits den in S-Prüfungen erfolgreichen Queichtal. Die dritte Mutter, Maroni, war selbst in Prüfungen bis zur Klasse S erfolgreich.
Von besonderer Aussagekraft ist die Tatsache, dass sich in direkter Reihenfolge mit den Hengsten Canturo, Cassini I und Coriano drei im internationalen Sport höchst erfolgreiche Hengste im mütterlichen Pedigree befinden.

Dinken
DE421000707310
F-Cantura
DE421000505913
Diarado
DE421000339405
Inken I
DE321210135794
Canturo
DE321210405495
R-Cassira
DE421000150401
Diamant de Semilly SF
FRA00191446545F
Roxette I
DE421000235201
Cassini I
DE321210021688
Dolli II
DE321210170989
Cantus
DE321210128881
Fara
DE321210054291
Cassini I
DE321210021688
Maroni III
DE321210062997
Le Tot de Semilly SF
FRA00177037073A
Venise des Cresles SF
FRA00187354224F
Corrado I
DE321210046185
Kimberly III
DE321210129795
Capitol I
DE321210615475
Wisma
DE321210059284
Caretino
DE321210242583
Maibirke
DE321210600875
Caletto I
DE321210604175
Monoline
DE321210111775
Calando I
DE321210617974
Ulara II
DE321210005682
Capitol I
DE321210615475
Wisma
DE321210059284
Coriano
DE321210145290
Franzesca
DE321210241791

Eigenleistung von Dubliner

Seinen 14-Tage-Test schloss Dubliner im Mai 2021 in Schlieckau mit einer gewichteten springbetonten Endnote von 8,45 ab. In Verden absolvierte der Hengst 2021 seinen Sporttest mit einer gewichteten Endnote von 8,45. Auch in diesem Jahr schloss Dubliner seinen Sporttest in Verden mit guten Noten ab. Für sein Vermögen erhielt er die Note 8,5, seine Manier wurde mit einer 8,4 und für seine Galoppade erhielt er die Note 8,3. Das bedeutete eine gewichtete springbetonte Endnote von 8,37.

Bei seinem ersten Turnierstart siegte Dubliner direkt in der Einlaufprüfung zum Holsteiner Landeschampionat mit der Wertnote 8,8. Im Finale der vierjährigen Springpferde platzierte sich der Hengst unter Massimo Bonomi auf dem vierten Rang.


Prüfungsergebnisse

14-Tage-Test 20201 in Schlieckau: Gesamt 8,03; Dres. 7,54; Spr. 8,45

Sporttest 2021 in Verden: gewichtete springbetonte Endnote 8,45

Sporttest 2022 in Verden: gewichtete springbetonte Endnote 8,37

Nachkommen von Dubliner

Dubliner stellte aus seinem ersten Fohlenjahrgang einige hoch interessante Nachkommen, so wurden unter anderem zwei Fohlen für die Holsteiner Fohlenauktionen selektiert und versteigert. Zum einen der überaus typvolle Dubliner-Chello I-Sohn Dynamite aus der Zucht von Sönke Eggers, Struvenhütten. Und zum anderen eine Dubliner-Casall-Tochter aus der Zucht des Hofs am Sylvert-Rörden GbR, Witsum/Föhr.

Lineare Beschreibung von Dubliner

DE421000113317
zur Übersicht