09. Februar 2024
Die Holsteiner Junghengstkörung bleibt in Elmshorn

Nach der Pilotveranstaltung im Dezember des vergangenen Jahres, bei der die Holsteiner Junghengstkörung erstmals zu diesem Zeitpunkt auf dem Verbandsgelände in Elmshorn durchgeführt wurde, ist eine Entscheidung über zukünftige Holsteiner Veranstaltungen gefallen: Die Körung der Zweieinhalbjährigen wird weiterhin in Elmshorn stattfinden. 

Die Verantwortlichen des Verbandes der Züchter des Holsteiner Pferdes e.V., der Vorstand und die zuständigen Geschäftsführer, haben in der Rücksprache mit den Hengsthaltern und -ausbildern eine deutlich positive Resonanz zum Standort Elmshorn und dem Zeitpunkt im Dezember erhalten. Auch die Körbezirksvorsitzenden des Holsteiner Verbandes wurden in ihrer jüngsten Sitzung mit dem Vorstand in die Entscheidungsfindung einbezogen. Sie sprachen sich einstimmig für den Verbleib der Junghengstkörungen in Elmshorn aus. „Die Stimmung in der weihnachtlich geschmückten Halle war bei gefüllten Rängen hervorragend“, fasst der Erste Vorsitzende Ulrich Steuber zusammen. Zuchtleiter Stephan Haarhoff ergänzt: „Von Seiten der Aussteller wurde vor allem geschätzt, wie ruhig die Hengste hier in den Stalltrakten standen und dass sie vom Freispringen mit Anlehnung an der langen Seite der Halle profitierten.“ Felix Flinzer, Geschäftsführer der Holsteiner Verband Vermarktungs und Auktions GmbH, sieht in der Verschiebung des Zeitpunkts darüber hinaus einen entscheidenden Vorteil: „Zum Datum im Frühjahr hatten viele Hengsthalter ihre Neuzugänge bereits erworben und internationale Sportställe waren größtenteils im Ausland zu Turnierstarts unterwegs. Das deutlich positive Auktionsergebnis des Dezember-Termins bestätigt die Richtigkeit der Entscheidung aus Vermarktungssicht“, ist er überzeugt. 

„Unser Team hat eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass Veranstaltungen dieser Größenordnung gut nach Elmshorn passen“, so Ulrich Steuber. „Das Konzept wird noch weiter optimiert, sodass wir uns schon auf die nächste Holsteiner Junghengstkörung freuen können.“ Diese wird wieder am dritten Adventswochenende, vom 12. bis 14. Dezember 2024, stattfinden. 

 

Foto: Janne Bugtrup 

 

 

zurück