hengsthaltung
Cancara
Cassini I - Corofino I - Constant

DE421000100804 | 162
Schimmel | 176cm | *25.05.2004 |
WFFS Status: negativ
Züchter
Janssen Peter Reimer, Kattrepel
Eigentümer
Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH, Elmshorn
Zur Samenbestellung
Über Cancara

Cancara ist ein großrahmiger Vererber, der phänotypisch ganz von seinem Vater Cassini I geprägt ist. Bei seiner Körung in Neumünster konnte er sich in allen Phasen des Sprungablaufs optimal präsentieren und zählte dabei zu den Hengsten, die das größte Springvermögen zeigten.

Für die Saison 2020 ist Cancara nach Ungarn verpachtet und steht den Holsteiner Züchtern somit nur über TG-Samen zur Verfügung.

Gedanken zur Anpaarung

Cancaras Nachkommen zeichnen sich durch besondere Springqualität aus. Der großrahmige Cassini I-Sohn mit einem Stockmaß von 176 cm ist in der Lage, Springvermögen und -technik an seine Nachkommen weiterzugeben. Stuten mit einem hohen Blutanteil passen hervorragend zu Cancara.

Optionen
TG-Samen
Decktaxe 1

Euro 350,- + MwSt. zzgl. Euro 350,- + MwSt. bei Trächtigkeit zzgl. Euro 100,- + MwSt. Fohlengeld

Decktaxe 2

Euro 350,- + MwSt. zzgl. Euro 650,- + MwSt. bei Trächtigkeit

Stationen

Dieser Hengst ist an allen Stationen des Holsteiner Verbandes verfügbar. Hier finden Sie eine Liste aller Stationen.
Pedigree von Cancara

Vater

Cancaras Vater Cassini I war ein Stempelhengst von besonderer Güte. Er hinterließ der Holsteiner Zucht etliche Top-Sportpferde wie unter anderem die Olympiapferde Isovlas Olympic (Steve Guerdat) und Cavalor Cumano (Jos Lansink), der zudem 2006 in Aachen Weltmeister wurde und 2004 das höchstdotierte Springen der Welt in Calgary gewann. Carlsson vom Dach, der unter Will Simpson mit der US-Equipe Gold bei den Olympischen Spielen 2008 in Hongkong gewann. Eurocommerce Berlin, unter dem Namen Casper selbst als Deckhengst im Einsatz, und Vater der Nachwuchshoffnung Eurocommerce Zürich, war unter Gerco Schröder Zweiter im Nationenpreis von Aachen. Weitere international erfolgreiche Nachkommen sind Cheers Cassini (Richard Davenport), Camiro (Tony André Hansen), Ingmar (Pia-Luise Aufrecht), Casandra (Marcus Ehning), Inken (Peter Wylde), Carino (Ulrich Kirchhoff), Chatwin (Álvaro Affonso de Miranda Neto), Verelst Curtis (Daniel Deußer) und Cocu (Molly Ashe).


Mutter

Züchterisch ist dieser Hengst höchst interessant, denn seine Mutter Lacosta kommt aus dem Stamm 162, der weltweit zu den erfolgreichsten Stutenstämmen zählt. Bislang stellte der Stamm 162 mit Cöster, Carthago Z, Canturo, Waterford Crystal, Feinschnitt, Foliant und Madrigal zahlreiche Olympiateilnehmer. Dieser Stamm hat mehrere Zweige. Cancara geht zurück auf die Linie der Meistergrad-Tochter Katrin, die als Stammstute bei Peter Reimer Janssen, Kattrepel, gilt. Sie ist Urgroßmutter des in der belgischen Zucht sehr erfolgreichen Springpferdevererbers Non Stop und Großmutter von Cöster, der mit Christian Ahlman 2005 Einzel- und Mannschafts- Europameister wurde und 2004 bei den Olympischen Spielen in Athen die Bronzemedaille in der Mannschaft für Deutschland holte. Des Weiteren stammen aus Katrins Linie die Sable Skinflint xx-Nachkommen Santiago, Europameister und Vizeweltmeister in der Vielseitigkeit unter Helmut Rethemeier, und Sando Kahn, ein international hoch erfolgreiches Dressurpferd unter Harry Boldt und Klaus Husenbeth.


Weitere Informationen

Bislang stellte der Stamm 162 mit Cöster, Carthago Z, Canturo, Waterford Crystal, Feinschnitt, Foliant und Madrigal zahlreiche Olympiateilnehmer. Dieser Stamm hat mehrere Zweige. Cancara geht zurück auf die Linie der Meistergrad-Tochter Katrin, die als Stammstute bei Peter Reimer Janssen, Kattrepel, gilt. Sie ist Urgroßmutter des in der belgischen Zucht sehr erfolgreichen Springpferdevererbers Non Stop und Großmutter von Cöster, der mit Christian Ahlman 2005 Einzel- und Mannschafts- Europameister wurde und 2004 bei den Olympischen Spielen in Athen die Bronzemedaille in der Mannschaft für Deutschland holte. Des Weiteren stammen aus Katrins Linie die Sable Skinflint xx-Nachkommen Santiago, Europameister und Vizeweltmeister in der Vielseitigkeit unter Helmut Rethemeier, und Sando Kahn, ein international hoch erfolgreiches Dressurpferd unter Harry Boldt und Klaus Husenbeth.

Cassini I
DE321210021688
Lacosta J
DE321210155096
Capitol I
DE321210615475
Wisma
DE321210059284
Corofino I
DE321210125789
Georgia IV
DE321210185492
Capitano
DE321210398668
Folia
DE321210460603
Caletto II
DE321210093778
Prisma
DE321210036578
Corrado I
DE321210046185
Valeska IV
DE321210052383
Constant
DE321210047072
Zarissa II
DE321210098785
Corporal
DE321210386463
Retina
DE321210422403
Maximus
DE321210385463
Vase
DE321210313703
Cor de la Bryere SF
DE321210398168
Deka
DE321210406603
Mahmud
DE321210394967
Cerena
DE321210556066
Cor de la Bryere SF
DE321210398168
Soleil
DE321210123680
Fernando
DE321210400776
Option
DE321210021277
Cor de la Bryere SF
DE321210398168
Ella
DE321210440503
Calypso I
DE321210603473
Rominta
DE321210071279

Eigenleistung von Cancara

 

Sportliche Erfolge

Aufgrund der starken Frequentierung absolvierte Cancara nur wenige Turniere. Er konnte sich dabei jedoch in Nachwuchs-Springprüfungen unter Lars Bak Andersen platzieren.


Hengstleistungsprüfung

Cancara absolvierte 2009 seinen 70-Tage-Test in Schlieckau und bekam sowohl für das Springvermögen als auch die Springmanier die Note 10,0 und für seine Springanlage im Parcours eine 9,75. 


Prüfungsergebnisse

30-Tage-Test 2007 in Schlieckau: Rittigkeit 7,25 Springanlage 9,88 

70-Tage-Test 2009 Schlieckau: Ges. 103,89 (20./44) Spr. 121,16 Dres. 86,51

Nachkommen von Cancara

 

Seine Fohlen wussten insbesondere durch Bewegungsstärke und sehr gute Typausprägungen zu überzeugen.

Für die Decksaison 2011 war Cancara im Gestüt Zangersheide stationiert und anschließend in Italien im Deckeinsatz. Seit 2013 stand er den Züchtern in den USA bei Karen Reid zur Verfügung und ist seit 2016 wieder in Elmshorn stationiert. Sein Fohlenjahrgang 2017 überzeugte mit typvollen Fohlen – mehr als die Hälfte seiner Fohlen erhielten eine Prämie. Er stellte das Siegerfohlen bei den Hengsten im Körbezirk Bordesholm aus einer Quadrigo-Loutano-Mutter (Silke Bustorf, Bissee), welches zum viertbesten Hengstfohlen des Landes beim VTV/R+V Holsteiner Fohlenchampionat gekürt wurde.

Zahlreiche, sportlich hoch interessante Nachkommen traten in den letzten Jahren besonders in Erscheinung. So stellte Cancara mit Classic Edition das Spitzenpferd der Holsteiner Frühjahrsauktion 2014 und mit Consoto bei der Holsteiner Elite-Auktion 2015 ein Nachwuchsspringpferd der Extraklasse, das in den Stall des US-Top-Reiters Kent Farrington wechselte. Weitere international erfolgreiche Nachwuchspferde sind u. a. Dacara E unter Cassandra Orschel, First Lady mit Julia C. Foss (DEN), Cyranthus unter Markus Heim (SUI), Be Happy mit Monika Noskovicova (SVK), Paypawers Casila unter Jeff Paw Nielsen (DEN), Classic Edition mit Tom Martens (NEL) und Concorde unter Stijn van Gorp (BEL).

Lineare Beschreibung von Cancara

DE421000100804

Hippomundo

zur Übersicht