Holsteiner Verband

Casaltinov. Casall - Carthago

Detailbeschreibung

  • DE421000249511
  • Manfred von Allwörden, Grönwohld
  • Manfred von Allwörden, Grönwohld
  • 30-Tage-Test 2014 in Schlieckau: Gesamt 7,96; ZW-Dres. 94 (+8); ZW-Spr. 127 (+2)
  • 2011
  • 5064
  • Fuchs
  • 171 cm
  • alle
  • Euro 500,- +MwSt.
  • Euro 700,- + MwSt.
  • siehe Bedingungen

Pedigree

Casall Caretino Caletto II Cor de la Bryère
Deka
Isidor Metellus
Corbala
Kira XVII Lavall II Landgraf I
Madam
Maltia Raimond
Duldige
Palida ZB1-VP Carthago Capitol I Capitano
Folia H
Perra H Calando I
Kerrin H
H-Cabida H Cantus Caletto I
Monoline H
Wetzlar H Lagos
Kollet HSP

Beschreibung

Der Siegerhengst der Holsteiner Körung 2013 in Neumünster war unumstritten. Publikum und Körkommission waren überzeugt und begeistert von Casaltino.

Er wurde von Dr. Nissen wie folgt beschrieben: „Ein überragender Hengst, der sich schon frühzeitig als Siegertyp vorstellte. Sehr sympathisch bei jedem Auftritt, verkörpert er den heute gewünschten Sportpferdetyp des modernen Holsteiners. Dabei unterstreicht seine auffallende, hervorragend zum Typ passende dunkle Fuchsfarbe die Qualität des Casall-Sohnes. Der edle und großrahmige Hengst verfügt über einen allerbesten Rechteckrahmen, der alle Proportionen stimmig vereint und eine perfekte Linien-führung ermöglicht. Das Fundament ist korrekt und weist gut ausgeprägte Ge-lenke sowie gesunde Hufe auf. In der Bewegung be-geistert der Sieger durch drei ganz hervorragende Grundgangarten.

“Bereits bei seinen ersten öffentlichen Auftritten und Prüfungen beeindruckte Casaltino durch seine hohe Grundrittigkeit und seinesehr gute Bewegungsqualität. Seinen 30-Tage-Test absolvierte der Hengst 2014 zufriedenstellend. Im Training erzielte er die Note 9,0 für seinen Charakter, seine Leistungsbereitschaft und für seine Springanlage. Bei seinem ersten Turniereinsatz konnte er sich mit der Note 8,4 hoch platzieren. Die Springpferdeprüfung der Klasse A* im Rahmen des Landeschampionates in Elmshorn beendete er mit dem zweiten Platz.

Der Vater Casall ist eines der erfolgreichsten Springpferde weltweit und verfügt über außergewöhnliche Vererberqualitäten.

Die Mutter, Palida, ist eine Tochter des Carthago. Dieser war unter Jos Lansink eines der besten internationalen Pferde seiner Epoche und u. a. zweimaliger Teilnehmer an Olympischen Spielen. Er zählt zu den Spitzenvererbern im internationalen Zuchtgeschehen. Der dritte Vater Cantus wurde nie im Turniersport eingesetzt, stand jedoch in der Spitze der international erfolgreichen Springpferdemacher. Calvaro unter Willi Melliger, Cantate Z mit Rodrigo Pessoa oder Canturo mit Bernado Alves stehen in direkter Verbindung mit der Vererbungskraft ihres Vaters.

Der Stutenstamm 5064 zählt zu den erfolgreichsten der Holsteiner Zucht. Namen wie Calido, Paramount oder Quarz sind hervorragende Repräsentanten der Mutterlinie.

Casaltino konnte mit seinem ersten Fohlenjahrgang besonders überzeugen. Sein Zuchtwert Fohlenbeurteilung liegt bei 130 Punkten.

Gedanken zur Anpaarung:

Es war davon auszugehen, dass Casaltino aufgrund seiner besonderen Abstammung, seines modernen Exterieurs und seiner Bewegungsqualität moderne, langbeinige Fohlen bringen wird, die sich darüber hinaus auch noch sehr gut bewegen. Das hat sein sehr positiver erster Fohlenjahrgang deutlich gezeigt.

Nachkommen

Casaltino-a.d. Onessa v. Carolus-Landgraf-Calypso2
© Holsteiner Verband
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen