Holsteiner Verband
Holsteiner - Charakter, Charisma, Klasse

Nektonv. Nimmerdor - Coriano

Detailbeschreibung

  • DE 421000102500
  • Heinrich Schoof, Büsum
  • August Bartjen, Bad Zwischenahn
  • 2003 in Adelheidsdorf, Ges. 123,21 (4.), Dr. 105,97 (8.), Spr. 143,09 (1.)
  • Spr. 140 (93%); Dr. 107 (93%)
  • 2000
  • 2137
  • braun
  • 169 cm
  • alle
  • EURO 750,- + MwSt.
  • siehe Bedingungen

Beschreibung

Nekton kommt in der Holsteiner Pferdezucht nicht nur aufgrund seines Vaters Nimmerdor eine besondere Bedeutung zu. Auch die mütterliche Linie ist hoch interessant, geht sie doch über die bedeutenden Stuten Legende und Viola auf einen höchst erfolgreichen Dithmarscher Stutenstamm zurück.

Nekton war mit 143 Indexpunkten im Springen bester Hengst der Hengstleistungsprüfung in Adelheidsdorf.

In seiner ersten Turniersaison siegte er mit Tina Vesterlund in Springpferdeprüfungen der Klassen A und L, wurde Vierter beim Landeschampionat der 5-jährigen Holsteiner Springpferde in Elmshorn und konnte sich für das Bundeschampionat in Warendorf qualifizieren.

2006 ging Nekton in den Beritt von Lars Bak Andersen, mit dem er sich wiederum fürs Bundeschampionat qualifizieren konnte. Sieben- und achtjährig gewann er Springen der Klasse S*, 2009 war er siegreich in S**-Springen und hoch platziert inS***-Springen.

Bis zu seiner Verabschiedung aus dem Sport 2012 war er unter Lars Bak Andersen erfolgreich auf nationalen und internationalen Turnieren.

Der Vater Nimmerdor zählt zu den besten Vererbern in der europäischen Warmblutzucht. Er war international mit Albert Voorn erfolgreich im Sport. Mit über 30 gekörten Söhnen hat er dominierenden Einfluss auf die niederländische Springpferdezucht genommen. Nimmerdors Wertschätzung ist derzeit groß, das ein Sohn Heartbreaker als besonders erfolgreicher Vererber von Springveranlagung gilt.

Die Mutter Legende geht in ihrer Abstammung zurück auf Viola v. Caletto II. Sie ist Mutter von Dobel‘s Cento, der mit Otto Becker zu den besten und erfolgreichsten Hengsten der internationalen Springpferdezucht zählt: Mannschafts-Goldmedaille bei den OlympischenSpielen im Jahre 2000 in Sydney, Sieger im Weltcupfinale 2002 und Sieger in Großen Preisen von Calgary und Aachen.

Nekton wurde als Junghengst stark frequentiert und konnte hervorragende Fohlenjahrgänge vorweisen. Seine Nachkommen erzielten Spitzenpreise auf den Holsteiner Auktionen. Nekton kann bereits auf jeweils sechs gekörte Söhne und sechs Staatsprämienstuten verweisen.Zu den auffälligsten Nachkommen des Nekton in Deutschland zählt die Stute Nora, die unter Lars Bak Andersen u. a. in Neumünster ein S-Springen für sich entscheiden konnte. Die Stute Naktarina B kann unter Christine Tribble Mc Crea (USA) ebenfalls gute Platzierungen in Springen bis 1,50m vorweisen sowie auch Nelson,der unter dem Mexikaner Jose Alberto Martinez Vazquez internationale Erfolge bis 1,55m-Springen erzielte. Carsten-Otto Nagel kann mit der Nekton-Tochter Alina Erfolge in internationalen Springender Klasse S für sich verbuchen.

Nekton steht während der Decksaison 2016 im Haupt- und Landgestüt Marbach, er wird jedoch den Züchtern über die Stationen der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH, Elmshorn mit Frischsamen zur Verfügung stehen. Frischsamen kann von Montag bis Freitag ohne weitere Transportkosten auf den Stationen bestellt werden. Für Besamungen am Sonntag und Montag ist TG-Sperma von Nekton auf ihrer Verbandsstation verfügbar. Die Transportkosten werden ausschließlich für die Besamungen auf einer Station der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH, Elmshorn übernommen.

Gedanken zur Anpaarung:

Nekton ist eine interessante Blutalternative im Bestand des Holsteiner Verbandes. Bei entsprechender Anpaarung ist Nekton in der Lage, hoch moderne und sportlich erfolgreiche Nachkommen zu produzieren, wie z. B. die erwähnte Nora, die auf eine Mutter von  Carvallo-Reichsgraf-Rasputin-Ladykiller xx zurückgeht.

Nachkommen

© Holsteiner Verband
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen