Holsteiner Verband
Holsteiner Broschüre Holsteiner - Charakter, Charisma, Klasse

Amberv. Ampère (KWPN) - Linaro

Detailbeschreibung

  • DE421000277011
  • Günther Fielmann, Schierensee
  • Günther Fielmann, Schierensee
  • 70-Tage-Test 2014 in Schlieckau: Gesamt 8,20; ZW-Dres. 107 (-3); ZW-Spr. 123 (+22)
  • 2011
  • 776
  • braun
  • 163 cm
  • alle
  • Euro 500,- + MwSt.
  • Euro 700,- + MwSt.
  • siehe Bedingungen

Pedigree

AmpereStm. 168 cm RousseauStm. 173 cm FerroStm. 173 cm Ulft
Brenda
ZsuzsaStm. 173 cm Roemer
Landy
Larivola Flemmingh Lacapo
Texas
Farivola Amor (Heros)
Arivola
Mira GStm. 169 cm LinaroStm. 171 cm Landgraf IStm. 170 cm Ladykiller xx
Warthburg
TamaraStm. 167 cm Calypso II
First Lady
Baroness VIIIStm. 166 cm ReichsgrafStm. 173 cm Rinaldo
Ophelia
SamettaStm. 163 cm Rasputin
Mametta

Beschreibung

Der Prämienhengst Amber ist ein weiterer gekörter Sohn des Dressurvererbers Ampère (KWPN), der über das Zuchtprogramm für die Dressurhengste seine Zulassung in der Holsteiner Zucht erhielt. Der Junghengst beeindruckte während der gesamten Körtage in Neumünster durch seine imposanten Auftritte: Stets aufmerksam, jedoch mit innerer Ruhe und Übersicht, präsentierte sich Amber in hervorragender Haltung. Das Exterieur des Hengstes ist geprägt von seinem ausdrucksvollen Gesicht, leichter Halsung, einer kurzen, geschlossenen Oberlinie und guter Kruppenformierung. Sein Fun-dament ist korrekt und passend zu seinem Körper. An der Hand und im Freilaufen überzeugt der Hengst durch sein Bewegungspotential. Trab und Galopp sind geprägt von Energie, Tragkraft und Schwung. Der Schritt ist raumgreifend und sehr gut geregelt. Aufgrund seines späten Geburtstermins im Juni durfte Amber den 30-Tage-Test im Frühjahr 2014 nicht absolvieren. Dadurch blieb ihm ein Zuchteinsatz in 2014 versagt.

Im Herbst 2014 beendete er seinen 70-Tage-Test in Schlieckau mit einem interessanten Ergebnis. Er erzielte die Gesamtnote 8,2, wobei er in der Springveranlagungmit der Note 9,0 bewertet wurde. Seinen ersten Turniereinsatz absolvierte Amber mit einem hervorragenden dritten Platz in einer Springpferdeprüfung der Klasse A* im Rahmen des Landeschampionates in Elmshorn.

Der Vater, Ampère, selbst erfolgreiches Dressurpferd, beeindrucktein den vergangenen Jahren durch außergewöhnliche Nachkommen auf den wichtigsten europäischen Körplätzen.

Ambers Mutter, Mira, zählt zu den wertvollsten und erfolgreichs-ten Stuten Holsteins im Bereich der Dressurvererbung. Sie brachte den gekörten Hengst De Chirico, der seine Hengstleistungsprüfung 2007 gewann und inzwischen in Dressurprüfungen der Klasse S hoch erfolgreich ist. Eine Tochter der Mira, Annabelle v. Conteur I,konnte 2014 unter Helen Langehanenberg das Landeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde in Elmshorn gewinnen und sieben-jährig auf erste sehr gute Platzierungen in Dressurprüfungen der Klasse S verweisen.

In der weiteren Abstammung folgen der Siegerhengst und Hengstleistungsprüfungs-Sieger Linaro sowie der Ramiro-Enkel Reichsgraf und der Ramiro-Sohn Rasputin, zurückgehend auf den Stamm 776, also auf die in Holstein zahlenmäßig stärkste Mutterlinie.

Gedanken zur Anpaarung:

Amber ist ein Allrounder par Exellence. Begründet in der Vererbungskraft der Mutterlinie in Richtung Dressur sowie der Anhäufung von Springblut im gesamten Pedigree ist davon auszugehen, dass er in der Lage sein sollte, sich sowohl in Richtung Springen als auch in Richtung Dressur positiv zu vererben. Der Hengst ist mittelrahmig und sehr kompakt konstruiert, deshalb sollten ihm am besten größere Stuten mit langen Linien zugeführt werden.

In dieser Saison sehen wir erwartungsvoll dem ersten Fohlenjahrgang von Amber entgegen.
© Holsteiner Verband
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen