Holsteiner Verband
Holsteiner Privathengste Holsteiner Broschüre Holsteiner - Charakter, Charisma, Klasse

Casall Askv. Caretino - Lavall I

Detailbeschreibung

  • DE321210208399
  • Wilfried Thomann, Drelsdorf
  • Detlef u. Reimer Hennings, Bendorf und Dieter Mehrens, Sievershütten
  • 2002: 70 Tage in Adelheidsdorf, Ges. 133,68 2./ 32, Spr. 138,11 /2., Dr. 115,45 / 7.
  • Spr. 150 (97%); Dr. 115 (96%)
  • 1999
  • 890
  • braun
  • 167 cm
  • auf Anfrage
  • Euro 1.000,- + MwSt. + Euro 500,- bei Trächtigkeit am 15.09.2016 + MwSt.
    + Euro 1.000,- + MwSt. Fohlengeld
  • siehe Bedingungen

Pedigree

CaretinoStm. 168 cm Caletto IIStm. 169 cm CordelaBryereStm. 168 cm Rantzau xx
Quenotte
DekaStm. 168 cm Consul
Oekonomie
IsidorStm. 165 cm MetellusStm. 167 cm Marinus
Nachtbluete
CorbalaStm. 160 cm Aldato
Unna
Kira XVIIStm. 170 cm Lavall IStm. 166 cm Landgraf IStm. 170 cm Ladykiller xx
Warthburg
MadamStm. 161 cm Sacramen.Song xx
Griet
MaltiaStm. 167 cm RaimondStm. 166 cm Ramzes
Infra
DuldigeStm. 154 cm Korenbleem xx
Zulia

Bemerkung

Besamungspauschale siehe Bedingungen!
Bitte beachten: Siehe Sonderbedingungen! Nur für Holsteiner Stuten von Verbandsmitgliedern!

Beschreibung

Casall zeigte sich bereits im Rahmen der Auswahl zur Körung als besonders interessanter Junghengst und wurde deshalb vom Verband von der Besitzergemeinschaft Hennings und Mehrenserworben. Casall zählt unter Rolf-Göran Bengtsson aktuell zu den absoluten Top-Pferden des internationalen Springsports.

Bei den großen Championaten der vergangenen drei Jahre, den Olympischen Spielen in London 2012, den Europameisterschaften 2013 in Herning und den Weltmeisterschaften 2014 in Caen erreichte er jeweils das Finale der besten 25. In Herning gewann er mit dem schwedischen Team die Mannschafts-Bronzemedaille, darüber hinaus erzielte er den vierten Platz in der Einzelwertung. In Caen gab es wiederum Platz vier am Ende einer mehr als überzeugenden Championatswo-che. Bei seinen Starts in der Global Champions Tour 2014 erreichte er 6-mal das Stechen, dabei konnte er die Wertungsprüfungen in Chantilly und Doha für sich entscheiden und war am Ende Zweiter in der Gesamtwertung der Global Champions-Tour, punktgleich mit dem Sieger Scott Brash.

In der Saison 2015 wurde Casall gezielt von Rolf-Göran Bengtsson eingesetzt. Dabei siegte er bei der Global Champions Tour in den Großen Preisen der Turniere in London und Rom und belegte in der Gesamtwertung Platz drei.

Auch züchterisch ist Casall eine Ausnahme-Erscheinung. Er stellte mit Vontessa, Akimba und Cascada I die Siegerstuten der Elite-Stutenschauen in Elmshorn in den Jahren 2008, 2011 und 2013. Mit dem Hengst Casaltino brachte er den Siegerhengst der Körung in Neumünster 2013.

Des Weiteren stellte er die Reservesieger der Körung Catch it (2009) und Cascadello I (2011), der zum Rekordpreis von 600.000 Euro versteigert wurde. Bisher wurden 46 seiner Nachkommen gekört, und er brachte 53 Staatsprämienstuten hervor.

Casall stellte mit Connor den ersten siebenjährigen Landeschampion der Springpferde im Jahr 2013, sowie unter anderem die im inter-nationalen Sport hoch erfolgreichen Nachkommen Powerplay unter Eric Lamaze (CAN), Casello mit Douglas Lindelöw (SWE), Casallo Z unter Piergiorgio Bucci (ITA), C.T. unter Hugo Simon, Chesall unter Simon Delestre (FRA) und Cristallo A LM unter Julien Epaillard (FRA).Der Vater Caretino zählt zu den Topvererbern der Holsteiner Zucht.

Seine weitere väterliche Linie führt über den Ausnahmevererber Caletto II direkt auf den Jahrhunderthengst Cor de la Bryère.

Casalls Mutter, Kira, ist züchterisch hoch interessant. Sie geht zurück auf den Stutenstamm 890, einen der erfolgreichsten Leistungsstämme der Holsteiner Zucht. Auf der Körung 2005 in Neumünster stellte sie mit Clarence v. Carano den vielbeachteten Reserversieger.

Casalls Großmutter, Maltia v. Raimond, verdient ebenfalls hohe züchterische Beachtung. Sie brachte in der Anpaarung mit Lord die Stute Taura. Aus Taura wiederum gingen die gekörten Hengste Ringo Starr, Cesano I und Cesano II hervor. Auch die international erfolgreichen Sportpferde Crocodile Dandy (Alison Firestone) und Conally (Markus Renzel) haben Taura zur Mutter.


Gedanken zur Anpaarung:

Die Erfolge der Casall-Nachkommen sprechen ihre eigene Sprache. Trotzdem ist es das Schicksal aller Erfolgsvererber, wenn sie dann von allen erkannt wurden, Gefahr zu laufen, mehr zur kommerziellen Nutzung als zu planvollen Anpaarungen verwendet zu werden. Grundsätzlich ist es wichtig, Casall langbeinige, blütige Stuten zuzuführen, denn seine mütterliche Linie ist leistungsstark, oft jedoch im kleineren Rahmen stehend und mit viel Körpertiefe versehen. Dies gilt allgemein als Erbe des Raimond, auf den sich eine Inzucht nicht empfiehlt.

Samenbestellung

zur Samenbestellung

Nachkommen

© Holsteiner Verband
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen